zum Inhalt springen

Berufungskommission

Zur Vorbereitung des Berufungsvorschlages einer neuen Professorin / eines neuen Professors setzt der Fakultätsrat nach Anhörung des Rektorates eine Berufungskommission ein.

Die Berufungskommission erstellt innerhalb von neun Monaten nach Ablauf der Bewerbungsfrist auf der Grundlage externer Gutachten und einer vergleichenden Würdigung einen begründeten Berufungsvorschlag, der drei Namen enthalten soll, und gibt ihn dem Rektor zur Kenntnis.

Anschließend halten die drei berufende Professoren vor dem Gremium und der Öffentlichkeit eine Vorlesung. Die Berufungskommission entscheidet dann über die Wahl des Professors.

Die gesetzlichen Regelungen sind in §60 SächsHSG nachzulesen.

Letzte Änderung: 3.7.2011
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland